Berlin

„Second Life Impulse“ beim Greentech Festival in Berlin

Vom 16.-18.09.2020 fand zum zweiten Mal das Greentech Festival in Berlin statt. Das Festival für grüne Technologien und nachhaltigen Lebensstil von Mitgründer Nico Rosberg, Nachhaltigkeitsunternehmer und ehemaliger Formel 1-Weltmeister, wurde grundlegend neu konzipiert.

Lesezeit: 2 min

Unter dem Motto „celebrate change“ fand die Veranstaltung in Zeiten von Corona erstmalig als Hybridveranstaltung statt. In einer Kombination aus Programmelementen vor Ort, wie z. B. einer großen Ausstellung oder Panel-Diskussionen wurden ergänzend digitale Elemente rund um das Thema Nachhaltigkeit angeboten, die in Lifestreams verfolgt werden konnten. Die Präsenzveranstaltungen fanden unter Einhaltung und Beachtung strenger Hygieneschutzvorschriften statt.

Unsere Stifterin AUDI AG ist Founding Partner des Festivals. Mit ihrem Engagement möchte sie dazu beitragen, eine wichtige Austauschplattform rund um die Themen Nachhaltigkeit und Klimawandel zu gestalten. Audi hat dabei auch die Schirmherrschaft für die Green Awards inne. In vier Kategorien – Youngster, Start-up, Innovation, Impact – werden Pioniere und Macher ausgezeichnet, deren Ideen und Taten für einen nachhaltigen Lebensstil zu positiven Veränderungen führen.

Ein besonderes Highlight war die Preisverleihung in der Kategorie Lebenswerk. Der Award ging dieses Jahr an Jane Goodall. Sie wurde in den 1960er-Jahren bekannt, als sie sich als erste Forscherin mitten in eine Gruppe wilder Schimpansen setzte. Sie ist bis heute eine herausragende Vorkämpferin für Tier- und Umweltschutz.

Dieses innovative, nachhaltige Festival bot für uns den richtigen Rahmen unser Greenovation-Projekt des gemeinnützigen Start-up Nunam gemeinsam mit Co-Gründer Prodip Chatterjee zu präsentieren. Nunam produziert in Indien mobile Energiespeicher aus alten Laptop-Akkus, die zu sog. Second Life Stromspeichern werden und damit eine nachhaltige Lösung.

Detailierte Infos zum Projekt finden Sie hier

Die Besucher konnten Prodip live am Stand erleben, der dort seine neuesten Prototypen aus Konsumerzellen und auch e-tron Batteriemodulen vorstellte. Eine interaktive App unterstützte dabei eine vertiefende Präsentation der Projektphasen und Ziele.

Passend zum Thema des Festivals wurde auch die neue englische Ausgabe des Greenovation Buchs, an interessierte Standbesucher verteilt. Einer der ersten Interessenten war Nico Rosberg.

Ausruhen und in Kontakt kommen mit einem zweiten Stiftungsprojekt konnte man am Stand auf der aus Plastikabfällen hergestellten Sitzbank des geförderten Projektpartners „Clear Rivers“.

Das Greentech Festival war eine rundum gelungene Veranstaltung, die viele Lösungsansätze gegen den Klimawandel und für mehr Nachhaltigkeit präsentierte. Es waren Anregungen für jede und jeden Einzelnen dabei – wir freuen uns jetzt schon auf Greentech 2021.