Förderkriterien

Die Audi Stiftung für Umwelt GmbH ist aktiver Förderer bei der Erforschung neuer Technologien und wissenschaftlicher Methoden für eine lebenswerte Zukunft. Zweck der Stiftung ist die Förderung gemeinnütziger Projekte, welche mindestens auf eines der drei folgenden Handlungsfelder Einfluss nehmen:

  1. Verantwortung: „Umwelt und Gesellschaft etwas zurückgeben“
  2. Begeisterung: „Menschen für Umwelt begeistern“
  3. Greenovation: „Umwelttechnologien vorantreiben und erlebbar machen“

 

Die Audi Stiftung für Umwelt GmbH orientiert sich bei allen Projektentscheidungen an ihrer Satzung, anhand der drei Handlungsfelder, sowie an folgenden Grundsätzen:

1. Gefördert werden vor allem Projekte, die

  • aufgrund innovativer Technologien auf sozio-ökologische Herausforderungen einwirken und somit auf eine nachhaltige Verbesserung unserer ökologischen Umwelt abzielen,
  • nicht allein die Natur bzw. die Umwelt im Blick haben, sondern zu einem nachhaltigen Mensch-Umwelt-System beitragen,
  • Umweltaspekte mit bildungsbezogenen Anliegen verknüpfen,
  • als Modellprojekt Vorbildcharakter für andere Einrichtungen darstellen,
  • den Natur- und Umweltschutz weiterentwickeln, indem Forschung in praktisches Handeln umgesetzt wird

 

Dabei ergreift die Audi Stiftung für Umwelt GmbH auch selbst die Initiative - durch die Festlegung der Förderschwerpunkte und die aktive Mitgestaltung der Vorhaben.

2. Als Förderbereiche gelten

  • die Förderung der Entwicklung von umweltverträglichen Technologien,
  • der Schutz der natürlichen Lebensgrundlage von Menschen, Tieren und Pflanzen,
  • sowie die Unterstützung von Maßnahmen und Aktivitäten zur Umweltbildung.

Nicht gefördert werden Vorhaben von Antragsstellern bezüglich:

  • Veranstaltungen (Workshops, Tagungen, etc.)
  • Imagekampagnen, Werbung und Öffentlichkeitsarbeit
  • Studien-, Diplom- und Doktorarbeiten
  • Stipendien

Die Gemeinnützigkeit des Antragstellers sowie der beantragten Projekte ist nachzuweisen. Maßgeblich hierfür sind die Bestimmungen des § 52 Abs. 2 Abgabenordnung (AO) oder eine analoge Definition ausländischen Rechts.

Hinweise zur Antragstellung

Anträge an die Audi Stiftung für Umwelt GmbH können jederzeit formlos per Mail an info@audi-stiftung-fuer-umwelt.de als Projektskizze eingereicht werden und sollten auf 3-4 Seiten zumindest folgende Angaben enthalten:

  • Ziele, Inhalte, Dauer und Kosten des Projektes
  • den oder die Projektpartner
  • Nachweis der Gemeinnützigkeit

Die Stiftung prüft auf Grundlage der eingereichten Projektskizze, ob das Vorhaben für eine Unterstützung durch die Audi Stiftung für Umwelt GmbH in Betracht kommt. Sollte das Vorhaben für eine Unterstützung in Frage kommen, erarbeitet die Stiftung gemeinsam mit dem Antragsteller einen detaillierten Projektantrag. Über das Projekt entscheidet die Gesellschafterversammlung nach Maßgabe der strategischen Ausrichtung der Stiftung.

Förderkriterien
Allgemeine Vergabebedingungen